So wirds richtig gemacht!

Tipps zur
Überwinterung


Im Herbst müssen alle im Freien stehenden Schwimmbecken für die Überwinterung vorbereitet werden. Diese Vorbereitung muss durchgeführt werden bevor die Lufttemperatur unter 3°C sinkt, um einen möglichen Frostschaden durch plötzlichen Bodenfrost im Herbst zu vermeiden.

Wissenswertes
zur Wasserpflege

  1. Der Wasserspiegel muss unter die Einlaufdüse abgesenkt werden. Alternativ können Sie die Einlaufdüse mit der Winterverschlusskappe abdichten. In diesem Fall reicht es, die Wasserlinie unter den Skimmer abzusenken. Wir empfehlen jedoch, die Einlaufdüsen während des Winters in jedem Fall mit Winterverschlusskappen abzudichten. So werden sie vor Schmutz geschützt. Das Becken sollte während des Winters nicht komplett entleert sein (da sonst die Stabilität nicht gewährt ist).
    Unser Tipp: Wenn Sie keine Bodenablaufdüse haben, können Sie das überflüssige Wasser mit einem Schlauch über den Skimmer (Bodenreinigeranschlussplatte verwenden) problemlos absaugen und so den Wasserspiegel absenken. Die Ventilstellung hierzu bitte auf "Entleerung/Kanal" umstellen. Bitte beachten Sie auch, dass die Filteranlage nicht trocken laufen darf!.

  2. Damit weder die Beckenwand noch die Folie durch das sich beim Einfrieren ausdehnende Wasser beschädigt werden, empfehlen wir, einen Ausgleichsbehälter ins Wasser einzuhängen. Als Ausgleichsbehälter können Sie eine leere Kunststoffflasche, ein Stück Styropor oder ähnliches benutzen. Diese Gegenstände werden beim Einfrieren zusammengedrückt und gleichen die natürliche Ausdehnung aus.

  3. Entleeren Sie danach alle Leitungen. Es darf sich kein Restwasser in den Leitungen befinden, da es später beim Einfrieren die Leitungen sprengen kann. Die Sandfilteranlage muss abgeklemmt und an einem warmen Ort aufbewahrt werden. Beachten Sie bitte, dass der Sand in der Sandfilteranlage nass ist und beim Frost den Kessel beschädigen kann.
    Bei Schwimmbecken mit einer Kartuschenfilteranlage kann diese am Becken bleiben, muss aber ebenfalls trocken gelegt werden. Wenn Sie eine Solarabsorberanlage zur Wassererwärmung benutzen, muss diese auch ebenfalls komplett entleert werden.

  4. Fügen Sie das Winterschutzmittel entsprechend der Dosierungsempfehlung dem Beckenwasser zu. Das Winterschutzmittel verhindert die Algenbildung und konserviert das Wasser. Es wird Ihnen die Beckenreinigung im Frühjahr erheblich erleichtern. Kontrollieren Sie den pH-Wert und stellen Sie ihn auf 7,0 bis 7,4 ein.

  5. Das Becken sollte im Winter mit einer geeigneten Winterabdeckung (z.B. Summer Fun Extra Abdeckplane) vor Verschmutzungen und Sonneneinstrahlung geschützt werden. Im Falle starken Schneefalls sollte die Schneemasse von der Abdeckung entfernt werden. Das überflüssige Tauwasser kann mit der Cover Pump abgepumpt werden.